Die Sonnenaktivität wird unmittelbar sichtbar in den "Aktiven Gebieten (Active Regions)". Dort spielen sich dynamische Vorgänge ab, die durch starke Magnetfelder bestimmt werden. Beobachtungen im Weisslicht (Kontinuum  550 nm) zeigen die Strukturen der Sonnenfleckengruppen in der Photosphäre. Mit einem scharfbandigen Filter mit einem Durchlass  bei 653 nm, der Hα Linie des Wasserstoffs, werden die Strukturen und Vorgänge in der Chromosphäre sichtbar. Gezeigt werden Beobachtungen der Entwicklung von aktiven Gebieten aus den letzten Jahren.

 Die Beobachtungen sind in Berichten zusammengefasst, die die zeitliche Entwicklung der Fleckengruppen zeigen.

Im Oktober 2014 war eine Fleckengruppe von enormer Größe zu sehen:

September 2015 AR12422:

April 2016 AR12529:

Juli 2016 AR12565 und AR12567

 


Im Lebenslauf einer aktiven Region werden größere Sonnenflecken häufig durch das Auftreten von "Lichtbrücken" in Teilflecken zerschnitten, eine einfache bipolare Fleckengruppe zerfällt immer weiter in komplexere Teilflecken, was am Lebenslauf der großen AR12192 sichtbar wird.

Hier noch einmal die Entwicklung der Fleckengruppe im Oktober 2014 vom 19.10. bis 27.10. mit den Erscheinungen der Lichtbrücken:

19.10

 

14 10 19 13 22 56

 23.10:

14 10 23 11 18

 24.10

 14 10 24 13 02

 

27.10

14 10 27 08 43

 27.10. 11:00 (H-Alpha) mit Flare

14 10 27 13 22